Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Polizei stoppt 34-Jährigen in Unna

Angetrunkener Geisterfahrer mit Kind ohne Gurt unterwegs

07.05.2018
Angetrunkener Geisterfahrer mit Kind ohne Gurt unterwegs © picture alliance / Patrick Seege
Die Polizei hat in der Nähe des Autobahnkreuzes Unna-Ost einen Geisterfahrer aus dem Verkehr gezogen ...

Unna. Die Polizei hat in Unna einen Autofahrer gestoppt: Er war angetrunken als Geisterfahrer unterwegs, und im Auto saß ein nicht angeschnalltes Kind.

Einen angetrunkenen Geisterfahrer mit nicht angeschnalltem Kleinkind auf der Rückbank hat die Polizei bei Unna aus dem Verkehr gezogen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der 34-jährige Mann aus Eschweiler bei Aachen in der Nacht zu Samstag auf der autobahnähnlichen L679 am Kreuz Unna-Ost mit seinem Auto gewendet. Er war dann in falscher Richtung weitergefahren. Die Polizei lotste den verirrten Fahrer auf einen nahegelegenen Parkplatz. An Bord war neben drei Beifahrerinnen auch ein zweijähriges Kind, das völlig ungesichert auf dem Schoss einer der Frauen saß. Angesprochen auf sein gefährliches Verhalten, sagte der Fahrer, sich auf die Anweisungen seines Navis verlassen zu haben. Ein Alkoholtest ergab, dass er getrunken hatte.

Kommentare


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.