Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Unfall auf der Autobahn

Auflieger macht sich selbstständig

Von Alexander Heine, 14.02.2018
Auflieger macht sich selbstständig
Im Übergang von der B1 zur A44 in Fahrtrichtung Soest hat sich am Mittwochvormittag ein Unfall ereig ...

Kreis Unna. Im Übergang von der B1 zur A44 hat sich am Mittwochmorgen zwischen Dortmund und Unna der Auflieger eines Sattelzuges verselbstständigt. Zwei Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen, die Insassen hatten nach ersten Erkenntnissen offenbar Glück im Unglück und zogen sich nur leichte Verletzungen zu.

Es war kurz nach 9 Uhr, als sich in Fahrtrichtung Soest ein Schreckensszenario abspielte: Ein Lastwagen kam vom Hof der Esso-Tankstelle kurz hinter der Anschlussstelle Holzwickede und fädelte in den fließenden Verkehr ein. Aus noch ungeklärter Ursache löste sich in dem Moment der Auflieger von der Zugmaschine und verselbstständigte sich. Der Anhänger schob sich quer über die Fahrbahn und blieb an der Mittelleitplanke hängen.

Ein 60-jähriger Dortmunder, der mit seinem Auto auf der rechten Fahrbahn unterwegs war, wollte dem Auflieger ausweichen – und prallte daraufhin mit dem Fahrzeug eines 45-jährigen Kölners auf der linken Fahrspur zusammen. Der Dortmunder und seine 57-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt, sie wurden zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Fahrbahn blieb kurzzeitig vollständig gesperrt, bis kurz vor 11 Uhr führte die Polizei den Verkehr nach Aufhebung der Vollsperrung einsurig an der Unfallstelle vorbei. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 21.000 Euro. Warum der Auflieger sich löste, ist nun Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Kommentare


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.