Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hellweger Anzeiger | Westfälische Rundschau

Notdienste
Blitzer

Schummelnde Ärztin

Bewährungsstrafe für Betrug an der Scannerkasse

25.04.2018

Nächste Runde am Amtsgericht Kamen im Prozess um eine Ärztin, die an der Scannerkasse bei Ikea geschummelt haben soll: Statt 456,99 Euro bezahlte sie lediglich 7,96 Euro – und bemerkte angeblich nichts.

Bürgermeisterwahl in Kamen

Was der Jugend auf der Seele brennt

25.04.2018

Jugendliche reichen Fragen für die Kamener Bürgermeisterkandidaten ein. Klar ist, dass die jungen Menschen ganz eigene Themen beschäftigen, zum Beispiel asphaltierte Wege für Skater.

Initiative von Heimatpflegern

Stadtrat soll Kamener Altstadt unter Schutz stellen

25.04.2018

Ortsheimatpfleger sorgen sich um das historische Stadtbild am Marktplatz und an der Bahnhofstraße in Kamen. Die Denkmalfreunde machen sich dafür stark, dass der Stadtrat diese Bereiche unter besonderen Schutz stellt. mehr...

Verein Pro Mensch

Weg von der reinen Hilfe für Flüchtlinge

24.04.2018

Der Verein Pro Mensch Kamen ändert sein Konzept. Was bereits vor längerer Zeit angekündigt worden ist, wird jetzt im aktuellen Programm sichtbar.

Müttercafé und Beratung

Schläfer, Schreier und sichere Häfen

24.04.2018

Wenn Eltern überfordert sind, das Kind nicht mit dem Schreien aufhört oder der gesunde Schlaf gefährdet ist, gibt es in Kamen Hilfe.

Haushaltslage

Dispo-Schuldenstand bei 74 Millionen Euro gestoppt

24.04.2018

Wegen der guten Wirtschaftslage geht der „Dispo“ bei der Stadt Kamen nicht weiter ins Minus. Die Höhe der Kassenkredite beläuft sich auf 74 Millionen Euro, wie aus dem jetzt veröffentlichten Jahresabschluss hervorgeht.

Schnupperfliegen

Vor dem Höhenflug kommt die Theorie

24.04.2018

Beim ersten Teil des „Schnupperfliegens“ auf dem Segelflugplatz an der Derner Straße müssen die Teilnehmer erst einmal Theorie pauken.

Trotz Querelen im Vorfeld

Parteiübergreifendes Ja zu mehr Werbung für Bürgerhaushalt

23.04.2018

Die Stadtverwaltung in Kamen soll die Online-Plattform zum sogenannten Bürgerhaushalt über eine „breite Öffentlichkeitsarbeit“ bewerben. Einem entsprechenden Antrag von SPD und GAL/Linke stimmt der Hauptausschuss des Rats trotz Querelen im Vorfeld einstimmig zu.