Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hellweger Anzeiger
Westfälische Rundschau

NachrichtenTicker

Betagtes Unternehmer-Ehepaar getötet

21.03.2017, 15:58 Uhr

Wuppertal. Nach dem gewaltsamen Tod eines betagten Unternehmer-Ehepaares in Wuppertal hat die Kriminalpolizei am Dienstag weiter das Haus der Opfer untersucht. Es werde wegen eines vorsätzlichen Tötungsdelikts ermittelt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Eine umfangreiche Mordkommission sei eingesetzt.

«Die Tatortarbeit wird noch eine Weile dauern», sagte der Staatsanwalt. Bei den Toten handelt es sich nach Angaben der Ermittler um Enno (91) und Christa (88) Springmann. Als Mäzene und Sponsoren hatten sie seit vielen Jahren in Wuppertal Künstler und Kunst unterstützt. Sie galten als wohlhabend.

Das tote Ehepaar war am Montag in seinem Haus auf einem weitläufigen Grundstück von Angehörigen entdeckt worden. Die Leichen wurden in der Nacht zu Dienstag in der Gerichtsmedizin der Universitätsklinik Düsseldorf obduziert. Angaben über Erkenntnisse aus der Obduktion machten die Ermittler nicht.

Wuppertals Kulturdezernent Matthias Nocke nannte den Fall «tragisch». Springmann habe das offene Wort geliebt. Erst in der vergangenen Woche sei in die Garage des Mäzens eingebrochen worden. «Das hatten wir von ihm gehört», sagte Nocke.

dpa/lnw

weitere Tickermeldungen