Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hellweger Anzeiger
Westfälische Rundschau

Ärger über Aufzüge

21.03.2017
Ärger über Aufzüge © Marcel Drawe
Die Aufzüge am Bahnhof sind in den letzten Monaten oft ausgefallen.

Hohe Bordsteine oder sogar Treppen sind für Menschen mit einer Gehbehinderung oft ein Problem. Rollstuhl-Fahrer können Treppenstufen nicht benutzen. Deshalb wurde auch der Bahnhof in Kamen barreirefrei umgebaut. Barrierefrei bedeutet: Es gibt keine Stolperkanten. Dafür aber zum Beispiel Aufzüge. Doch viele Menschen, die Rollstuhl fahren, sind mit den Aufzügen am Bahnhof nicht zufrieden. Denn sie haben schon öfter nicht funktioniert. Auch der Bahnhof in Kamen-Methler ist nicht richtig gut ausgebaut für Menschen, die Probleme mit dem Gehen haben. Denn auch er ist nicht barrierefrei. Oft müssen Rollstuhl-Fahrer hier einen großen Umweg nehmen, um auf das Gleis zu kommen. Probleme gibt es in der Stadt auch bei Haltestellen. Deshalb wollen sich Menschen, die sich mit solchen Themen beschäftigen, bald mit der Verkehrs-Gesellschaft zusammensetzen und über eine Lösung der Probleme reden.

Kommentare


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.